Weizen und Mais legen auf Wettermärkten kurzfristig den Rallyegang ein

aiz.info, 30. Juli 2021, 4.394 Anschläge Im Rauf und Runter der Preise mit den Wetterberichten legten die Weizennotierungen und in ihrem Windschatten die von Mais dieser Tage an den internationalen Terminbörsen - zumindest kurzfristig - wieder den Rallyegang auf dem Weg nach oben ein. Bis Freitagmittag gewann der September-Weizenkontrakt an der Pariser Euronext gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Freitag (23. Juli) um 9,25 Euro auf 221,25 Euro/t und Mais alter Ernte zur Lieferung im August um 16 Euro auf 275 Euro/t sowie der aus der Ernte 2021 zur Lieferung im November um 5,50 Euro auf 212 Euro/t. Lediglich der August-Rapsfuture gab über die Woche 4 Euro auf 528 Euro/t ab. In Österreich werden mit zunehmendem Erntefortschritt Erträge und Qualitäten mit guten Hektolitergewichten, hohen Fallzahlen und Anteilen an Premiumweizen besser und die Marktteilnehmer gelassener. Die Preise und Notierungen der Wiener Produktenbörse liegen deutlich über jenen zum Saisonbeginn des Vorjahres. mehr Infos
  • AGRANA-08-2021 © Archiv
  • GIRLBOY © Archiv

aiz Märkte

Die Anwendung "Märkte" für Kunden auf aiz.info bringt für Weizen, Mais, Ölsaaten und Futtermittel auf einen Blick einen Vergleich der tagesaktuellen Preis- und Kursentwicklungen (Schlusskurse) an den wichtigsten Marktplätzen weltweit sowie neueste Markttrends und -geschehnisse. Mehr mit Login und Passwort.

Wien »

Börse für Landwirtschaftliche Produkte in Wien
Aktuell
28.07.2021
EUR/t
Zuletzt
21.07.2021
EUR/t
Veränderung
EUR/t
 
Raps N/A N/A N/A
Sojaschrot N/A N/A N/A
Sonnenblumen N/A N/A N/A