Sie sind noch nicht eingeloggt:
15.11.2011

NÖ: Ehemaliger Edelhof-Direktor Adi Kastner gestorben

Langjähriger Waldviertel-Beauftragter wurde mehrfach ausgezeichnet

Wien, 15. November 2011 (aiz.info). - Der langjährige Direktor der Fachschule Edelhof und ehemalige Waldviertel-Beauftragte, Adolf Kastner, ist am vergangenen Samstag, 12.11., nach langer schwerer Erkrankung im 73. Lebensjahr verstorben. Die Begräbnismesse findet am kommenden Freitag, 18.11., um 14.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Zwettl statt.

Kastner wurde am 16.02.1939 geboren und begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium an der Universität für Bodenkultur als Forstreferent der Diözese St. Pölten. Im Jahr 1979 erfolgte seine Bestellung zum Direktor der Landwirtschaftlichen Fachschule Edelhof. 1982 setzte der damalige Landeshauptmann Siegfried Ludwig Kastner als Landesbeauftragten für das Waldviertel ein. Ziel war es, die Probleme einer strukturschwachen Region durch das Herausarbeiten der bestehenden Qualitäten und Möglichkeiten zu minimieren. Die Stärken dieser Region sollten gefördert und durch eine eigenständige zielgerichtete Entwicklung weiter ausgebaut werden.

Das als "Ein-Mann-Unternehmen" gestartete Waldviertel-Management hat sich im Laufe der Jahre zu einem rund 140 Mitarbeiter starken Team entwickelt. Mehr als 1.000 Projekte wurden in dieser Zeit ins Leben gerufen und unterstützt. Die Region hat dadurch aufgeholt, sie gilt nun als Vorzeigebeispiel für Regionalentwicklung in Europa.

Für sein enormes Engagement wurde Kastner mehrfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Kastners Name ist untrennbar mit dem Waldviertel verbunden. Er hat es verstanden, das Besondere dieses Landesteils herauszuarbeiten, zu präsentieren, zu vermarkten und zu wahren. (Schluss)

  • Unser Lagerhaus © Archiv