Sie sind noch nicht eingeloggt:
14.12.2016

EU: Fleischexporte konnten heuer deutlich gesteigert werden

Große Nachfrage in Asien kurbelte das Geschäft an

Brüssel, 14. Dezember 2016 (aiz.info). - Die Länder der Europäischen Union haben in den ersten drei Quartalen des Jahres 2016 fast 5 Mio. t Fleisch exportiert. Gegenüber dem Vorjahr konnten die Ausfuhren um mehr als ein Fünftel erhöht werden. Die Erlöse stiegen um 18,4% auf 8,89 Mrd. Euro, meldet die EU-Kommission laut "Agrarzeitung" online.

Am stärksten legte der Export von Schweinefleisch zu, der in den drei Quartalen um 29,5% auf 3,10 Mio. t wuchs. Im gesamten Jahr 2015 war mit 3,27 Mio. t nur wenig mehr exportiert worden als von Jänner bis September 2016. Mehr als die Hälfte der Schweinefleisch-Lieferungen (55,6%) gingen nach China (1,46 Mio. t, + 85%) und nach Hong Kong (266.000 t, +8,6%). In allen wichtigen Zielländern konnten die Absatzmengen gesteigert werden. In Japan betrug der Zuwachs 9,3% auf 290.000 t, in Südkorea 5,6% auf 173.000 t und auf den Philippinen 5,2% auf 161.000 t. Wertmäßig wuchsen die Exporte um 29,5% auf 5,68 Mrd. Euro. Importe von Schweinefleisch spielten mit 24.000 t praktisch keine Rolle.

Rindfleischexporte nach Israel verdoppelt

Die Exporte von Rindfleisch und Schlachtrindern stiegen um 17,2% auf 504.000 t. Das Plus geht fast ausschließlich auf das Konto Israels, das seine Einfuhren aus der EU auf 144.000 t verdoppelte. Deutlich im Plus sind auch die Lieferungen nach Ägypten (78,5%), Libyen (66,3%) und Vietnam (188,2%). Wichtigstes Zielland bleibt die Türkei, die etwa ein Sechstel der EU-Exporte abnimmt. Mit einem Plus von 12,8% auf 265.000 t entwickelte sich auch das Türkeigeschäft positiv. Die Exporterlöse stiegen insgesamt um 15,6% auf 1,57 Mrd. Euro.

Beim Geflügelfleisch konnte die Exportmenge um 10% auf 1,19 Mio. t gesteigert werden. Wichtigste Abnehmer bleiben Südafrika, die Philippinen und Hong Kong. Trotz der höheren Absatzmenge verringerten sich die Exporterlöse um 8,8% auf 1,43 Mrd. Euro. (Schluss)

  • Unser Lagerhaus © Archiv