Sie sind noch nicht eingeloggt:
11.06.2021

Russland rechnet heuer mit zweitgrößter Körnermaisernte

Größere Anbaufläche und günstige Witterung lassen Schätzungen steigen

Moskau, 11. Juni 2021 (aiz.info). - In Russland hat das Forschungsinstitut für Agrarmarktkonjunktur (IKAR) neulich seine Prognose für die diesjährige Körnermaisernte um 0,6 Mio. t auf gut 15,1 Mio. t angehoben. Das wäre dann die zweitgrößte Produktion nach dem 2016 verzeichneten Rekordergebnis von etwa 15,3 Mio. t, erklärte der Leiter der Einrichtung, Dmitrij Rylko, vor der Presse in Moskau. Er führte die höhere Schätzung vor allem auf eine Ausweitung der Aussaatfläche von Körnermais zurück, die sich nun einem neuen Höchststand nähere. Ein weiterer positiver Faktor seien die grundsätzlich günstigen Witterungsverhältnisse für diese Getreideart. In der vergangenen Saison wurden in Russland knapp 13,9 Mio. t Körnermais eingebracht gegenüber fast 14,3 Mio. t im Vorjahr. (Schluss) pom