Sie sind noch nicht eingeloggt:
18.08.2021

EU-Kommission lässt sieben neue GVO zu


Drei Verlängerungen bestätigt

Brüssel, 18. August 2021 (aiz.info). - Die EU-Kommission hat sieben gentechnisch veränderte Organismen (GVO) genehmigt. Konkret handelt es sich um drei Maissorten, zwei Sorten Soja und je eine Sorte Ölraps und Baumwolle. Für drei weitere GVO (zweimal Mais und einmal Ölraps) hat die Behörde die Zulassung erneuert. Die zehn GVO haben ein umfassendes Zulassungsverfahren durchlaufen, einschließlich einer positiven wissenschaftlichen Bewertung durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), betont die Kommission. Die EU-Mitgliedstaaten konnten sich im Ständigen Ausschuss und anschließend im Beschwerdeausschuss dazu äußern, erlangten aber keine Mehrheit dafür oder dagegen.

Die jüngsten Genehmigungen betreffen die Verwendung in Lebens- und Futtermitteln und keine von ihnen den Anbau von gentechnisch veränderten Organismen in der EU. Die Zulassungen sind zehn Jahre lang gültig. Alle Produkte, die aus diesen GVO hergestellt werden, unterliegen den strengen Kennzeichnungs- und Rückverfolgbarkeitsvorschriften, unterstreicht die Europäische Kommission. (Schluss)