Sie sind noch nicht eingeloggt:
23.02.2009

Friedrich Hardegg neuer Präsident des Österreichischen Forstfachverbandes

Internationale Kontakte des ÖFF sollen ausgebaut werden

Wien, 23. Februar 2009 (aiz.info). - Friedrich Hardegg wurde bei der turnusmäßigen Neuwahl des Präsidenten des Österreichischen Forstfachverbandes (ÖFF) einstimmig zum Nachfolger von Jürgen Arno Auer gewählt, der jetzt nach seiner erfolgreichen dreijährigen Amtszeit als Ehrenpräsident fungiert. Beide sind Mitglieder des Absolventenverbandes der Forstfachschule Waidhofen/Ybbs. Hardegg ist seit 17 Jahren Biobauer und Forstverwalter im oberen Pielachtal. Als Hauptziele nennt er den Ausbau internationaler Kontakte des ÖFF sowie sein Engagement für die Fortführung der vom Lebensministerium initiierten und von Auer mitgetragenen Ausbildungsinitiative der Forstfachschule Waidhofen/Ybbs, einer nachgeordneten Dienststelle des Agrarressorts. Hardegg strebt weiters eine Intensivierung der Mitarbeit am Evaluierungsprozess für ein aktuelles und künftiges Forstwarte-Berufsbild an. Die Gegenstände Ökonomie und Allgemeinbildung sollen in der Forstausbildung internationale Standards setzen. Als Maßnahme gegen die aktuelle Energiekrise befürwortet Hardegg den forcierten Ausbau der Biomassenutzung. Der ÖFF zählt rund 1.300 Mitglieder, Spender und Gönner im In- und Ausland. (Schluss)
  • Unser Lagerhaus © Archiv