Sie sind noch nicht eingeloggt:
14.01.2020

Wintertagung 2020: Fachtag Waldwirtschaft am 24. Jänner in Graz

Berg&Wirtschaft steht am 27. Jänner in Innsbruck im Mittelpunkt

Wien, 14. Jänner 2020 (aiz.info). - Bei der diesjährigen 67. Wintertagung des Ökosozialen Forums, die vom 21. bis 30. Jänner unter dem Generalthema "Von Almen zu Palmen. Die Agrarpolitik im (Klima-)Wandel" stattfindet, steht am 27. Jänner der Fachtag "Berg&Wirtschaft" auf dem Programm und nach einjähriger Pause wird am Fachtag Waldwirtschaft (24. Jänner, Messe Graz) wieder die Frage gestellt: Wie sehen Wald und Waldbewirtschaftung der Zukunft aus? Im Vordergrund stehen dabei die Veränderungen, die alle Bereiche der Forstwirtschaft immer stärker berühren: Klima im Wandel. Technologien und Werte im Wandel. Wald im Wandel.

So vielfältig die Änderungen in der Waldbewirtschaftung, so verschieden die Aspekte, die dazu beleuchtet werden - von der veränderten Baumartenzusammensetzung bis hin zu andersartigen Anforderungen in der Forstausbildung. Frank Martin Seifert, Ingenieur für Erdbeobachtung, wird Einblicke aus dem All geben und beantworten, wie sich Forstflächen in Zeiten des Klimawandels bereits verändert haben und dies auch künftig werden. Welche Veränderungen rund um die Wertschöpfungskette anstehen, wird Franz Sinabell vom Wirtschaftsforschungsinstitut erörtern. Was aber bedeutet der Wandel für die Waldbewirtschafter? Und wie kann man meinen Wald zukunftsfit machen? Ein namhaftes Podium mit Referenten aus dem In- und Ausland wird aufzeigen, ob und welche Bedeutung diese Veränderungen für die Bewirtschaftung in der Praxis haben.

Wie sich die Nutzung von Holz und Holzbestandteilen wandelt, wird Daniela Kleinschmit, Professorin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, aufzeigen. Holz als Brenn- und Baustoff? Nicht überholt, sondern ein moderner Klassiker. Was Holz sonst noch kann und wo es schon eingesetzt wird, wird aus Sicht von Forschung und Entwicklung beleuchtet. Tom Kaden, Professor für Holzbau an der Technischen Universität Graz und Architekt in Berlin, wird seine Erfahrungen mit dem Einsatz von Holz im Hochbau teilen. Ob nun in Architektur, Medizin oder als Verpackungsmaterial: Wie auch Waldbesitzer von den neuen Nutzungsmöglichkeiten profitieren können, steht zum Abschluss des Fachtages zur Diskussion.

Berg&Wirtschaft: Synergien und Konflikte auf der Alm - Möglichkeiten und Grenzen von Regionalität

Wirtschaften auf der Alm beinhaltet Landwirtschaft, Verarbeitung, Tourismus und Kulinarik. Beim Zusammenspiel der unterschiedlichen Nutzergruppen sind sowohl mögliche Synergien als auch potenzielle Konflikte zwischen den Beteiligten zu berücksichtigen. Und das Ergebnis ist keineswegs ein Nullsummenspiel, hängen doch die verschiedenen Gruppen voneinander ab beziehungsweise sind viele Personen in mehr als einem der Bereiche tätig.

Vertreter der verschiedenen Anspruchsgruppen setzen sich beim Fachtag Berg&Wirtschaft am 27. Jänner 2020 in Innsbruck an einen Tisch. Im ersten Tagungsblock diskutieren nach fachlichen Beiträgen der für Agrarfragen zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler, Theresa Mitterer-Leitner vom Management Center Innsbruck, Hannes Fankhauser, Sektionsleiter im BMNT, Mario Gerber, Obmann der WKO-Fachgruppe Hotellerie, sowie die Direktvermarkterin Barbara Schroll über die Frage: Wie viel und welchen Tourismus verträgt die Landwirtschaft und umgekehrt?

Der Nachmittag wird sich mit dem Thema Kulinarik und Wertschöpfung beschäftigen sowie nach den Möglichkeiten und Grenzen von Regionalität auf unseren Tellern fragen. Während Regionalität als Schlagwort für die Vermarktung funktioniert - "Regional ist das neue Bio" -, stehen ganz verschiedene Vorstellungen und Anforderungen hinter dem Konzept und seiner Reichweite. Welche Abstufungen von Regionalität nehmen Konsumenten in ihren Kaufentscheidungen vor und was bedeutet das für die Gastronomie? Und welche Möglichkeit gibt es für die Herkunftskennzeichnung im Außer-Haus-Verzehr?

Das detaillierte Programm der einzelnen Fachtage sowie Informationen zur Anmeldung sind unter http://www.ökosozial.at/ zu finden. (Schluss)

  • Unser Lagerhaus © Archiv