Sie sind noch nicht eingeloggt:
14.09.2017

Tag des Erdapfels weist auf Bedeutung dieser "tollen Knolle" hin

Globale Ernte beträgt jährlich rund 370 Mio. t

Eisenstadt, 14. September 2017 (aiz.info). - Erdäpfel sind nicht nur in Österreich ein wichtiger Bestandteil des Speiseplans. Weltweit werden davon jährlich rund 370 Mio. t geerntet. Am 18. September werden die Verbraucher wieder verstärkt auf die Bedeutung dieser schmackhaften Knolle hingewiesen.

In Österreich erzeugen die Landwirte mehr Erdäpfel als von der Bevölkerung benötigt werden - der Pro-Kopf-Verbrauch beträgt knapp 50 kg/Jahr. Die diesjährige heimische Kartoffelfläche betrug etwa 20.000 ha. Davon lagen knapp 1.000 ha im Burgenland, wo Ditta, Agria, Umatilla und Innovator die Hauptsorten sind.

"Es gibt sehr viele köstliche Gerichte und Zubereitungsarten für Erdäpfel, sei es als Hauptgericht oder als Beilage, in Form von Gulasch oder Suppe, den beliebten Kartoffelsalat, Erdäpfel geröstet, in Salzwasser gekocht, gebraten, als Püree oder frittiert als Pommes frites. Unsere Bauern versorgen den Markt mit Kartoffeln bester Qualität, auf die die Konsumenten beim Einkauf achten sollten", ruft Burgenlands LK-Präsident, Franz Stefan Hautzinger, zum Konsumpatriotismus auf. (Schluss)

  • Unser Lagerhaus © Archiv