Moosbrugger: Seuchen und Klimafolgen beeinflussen Bauerneinkommen

aiz.info, 21. Februar 2020, 1.768 Anschläge "Das landwirtschaftliche Einkommen nahm laut zweiter Vorschätzung der landwirtschaftlichen Gesamtrechnung von Statistik Austria in Österreich im Vorjahr mit 2,2% moderat zu. Zwischen 2012 und 2019 gab es fünf Jahre mit einem Einkommensminus und nur drei mit einem Zuwachs. Darüber hinaus zeigt sich, dass der Hauptgrund für den Einkommenszuwachs des Vorjahres der nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Asien verstärkte Export von Schweinefleisch gewesen ist. Zieht man zudem noch mögliche negative Auswirkungen des Coronavirus auf künftige Agrarexporte in Betracht, wird klar, wie sprunghaft heute Märkte geworden sind. Außerdem verursachen wetterbedingte Ernteschwankungen als Folge des Klimawandels seit einigen Jahren intensive Markt- und Einkommensschwankungen. Daher bleibt für uns ein stabiles und verlässliches EU-Budget die Basis für erfolgreiches Wirtschaften", stellt Landwirtschaftskammer (LK) Österreich-Präsident Josef Moosbrugger fest. mehr Infos
  • AGRANA_Jänner_2020 © Archiv
  • NV_Webbanner_Agrar_AIZ_531x60_III_2017 © Archiv
  • GIRLBOY © Archiv
  • Banner Österreichwein © Banner Österreichwein
  • LBG 2019 © LBG

aiz Märkte

Die Anwendung "Märkte" für Kunden auf aiz.info bringt für Weizen, Mais, Ölsaaten und Futtermittel auf einen Blick einen Vergleich der tagesaktuellen Preis- und Kursentwicklungen (Schlusskurse) an den wichtigsten Marktplätzen weltweit sowie neueste Markttrends und -geschehnisse. Mehr mit Login und Passwort.

Chicago Board of Trade CBOT »

SOJABOHNENFUTURES SOYBEAN
Aktuell
21.02.2020
USD/t
Zuletzt
20.02.2020
USD/t
Veränderung
USD/t
 
März 2020 327.17 327.97 -0.80
November 2020 337.09 337.09 0.00
  • Unser Lagerhaus © Archiv