Informeller Agrarrat: Deutschland und Österreich erhöhen Druck bei GAP-Reform

aiz.info, 14. Juni 2021, 3.849 Anschläge Heute, Montag, und morgen findet in Lissabon der Informelle Agrar- und Fischereirat statt. Dabei wollen die Landwirtschaftsminister der Mitgliedstaaten auch den Trilog-Verhandlungen einen Schub für eine Einigung über die Rahmenbedingungen der Gemeinsamen Agrarpolitik ab 2023 geben. Am Tag vor dem Rat erhöhten Österreich und Deutschland den Druck und forderten einen höheren Anteil der Direktzahlungen für Klima- und Umweltleistungen. 25% der Direktzahlungen - also rund 72 Mrd. Euro - sollen künftig verpflichtend für diese Leistungen in der Landwirtschaft verwendet werden müssen, so Bundesministerin Elisabeth Köstinger und ihre deutsche Amtskollegin Julia Klöckner am Sonntag in einem gemeinsamen Vorstoß. Ihr Ziel sei der rasche Abschluss der Verhandlungen, um Rechts- und Planungssicherheit für die Landwirtinnen und Landwirte herzustellen, betonten sie. mehr Infos
  • AGRANA-Mai-2021 © Archiv
  • GIRLBOY © Archiv

aiz Märkte

Die Anwendung "Märkte" für Kunden auf aiz.info bringt für Weizen, Mais, Ölsaaten und Futtermittel auf einen Blick einen Vergleich der tagesaktuellen Preis- und Kursentwicklungen (Schlusskurse) an den wichtigsten Marktplätzen weltweit sowie neueste Markttrends und -geschehnisse. Mehr mit Login und Passwort.

Wien »

Börse für Landwirtschaftliche Produkte in Wien
Aktuell
09.06.2021
EUR/t
Zuletzt
02.06.2021
EUR/t
Veränderung
EUR/t
 
Raps N/A N/A N/A
Sojaschrot N/A N/A N/A
Sonnenblumen N/A N/A N/A