Sie sind noch nicht eingeloggt:
13.02.2018

Russland baut Schweinefleisch-Exporte aus

Ausfuhren um mehr als ein Drittel gesteigert

Moskau, 13. Februar 2018 (aiz.info). - Aus Russland sind 2017 gut 71.000 t Schweinefleisch ausgeführt worden und damit um 34,2% mehr als im Jahr davor, teilte das nationale Landwirtschaftsministerium mit. Nach dessen Angaben wurden im Berichtsjahr 5% mehr Schweine geschlachtet und das Lebendgewicht ist auf insgesamt rund 4,57 Mio. t geklettert. Die Produktion in den gemeinschaftlich geführten Landwirtschaftsbetrieben ist dabei um 7,4% auf etwa 3,76 Mio. t angestiegen. Die Schweinemast sei einer der am dynamischsten wachsenden Bereiche der inländischen Landwirtschaft mit einem beträchtlichen Exportpotenzial, betonte das Ressort in diesem Zusammenhang. In den zurückliegenden Jahren habe sich die Schweinemast zu einem wettbewerbsfähigen, für die Investoren attraktiven Sektor entwickelt. Seit dem Jahr 2000 legten die Schweinebestände in Russland um die Hälfte auf rund 23,3 Mio. Tiere zu Beginn dieses Jahres zu. Mehr als 82% davon entfielen auf industriemäßig betriebene Anlagen. (Schluss) pom
  • Unser Lagerhaus © Archiv