Sie sind noch nicht eingeloggt:
11.10.2018

Russland: Amtliche Ernteprognose 2018 für Weizen deutlich angehoben

Produktion jetzt auf 68 bis 69 Mio. t geschätzt

Moskau, 11. Oktober 2018 (aiz.info). - Nach den unabhängigen Experten hat nun auch das russische Landwirtschaftsministerium seine Prognose für die diesjährige Getreideernte nach oben korrigiert. Das betrifft vor allem Weizen, dessen Produktion der zuständige Abteilungsleiter gestern am Rande einer Landwirtschaftsausstellung in Moskau auf 68 bis 69 Mio. t geschätzt hat. Bislang hatte das Ressort mit 64,4 Mio. t Weizen gerechnet. Am Vortag hatte Minister Dmitrij Patruschew die gesamte zu erwartende Getreideernte mit etwa 106 Mio. t beziffert, was jedoch nur um 1 Mio. t mehr wäre als die bisherige Prognose, aber um 21,7% weniger als das 2017 eingefahrene Rekordergebnis. Bei einer in der südlichen Provinz Stawropol einberufenen zentralen Beratung zur Entwicklung des Agrarsektors beteuerte Patruschew allerdings, die um 7 Mio. t über dem Durchschnittsniveau der letzten zehn Jahre liegende Ernte dürfte den Getreideproduzenten gute Preise sichern und sowohl die Deckung des Binnenbedarfs als auch die umfangreichen Exporte gewährleisten. (Schluss) pom