Sie sind noch nicht eingeloggt:
10.08.2018

Milchmarkt: GlobalDairyTrade-Index unverändert

Kurse für Cheddar-Käse und Vollmilchpulver legen leicht zu - Butter im Minus

Auckland, 10. August 2018 (aiz.info). - Nachdem die Notierungen an der neuseeländischen Handelsplattform GlobalDairyTrade bei den vergangenen vier Auktionen rückläufig waren, blieb der GDT-Gesamtindex diese Woche stabil. Während die Kurse für wasserfreies Milchfett, Cheddar-Käse und Vollmilchpulver leicht zulegen konnten, verzeichneten Butter und Buttermilchpulver ein Minus. Im GDT-Gesamtindex wird bekanntlich eine Bandbreite von verschiedenen Molkereiprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst, der Index gilt als wichtiger Indikator für die Preisentwicklung am Weltmilchmarkt.

Bei der jüngsten GDT-Auktion erhöhte sich der Index für wasserfreies Milchfett (AMF) gegenüber dem vorherigen Event um 1,2% auf durchschnittlich 5.709 USD/t. Cheddar-Käse tendierte mit +1,3% ebenfalls leicht nach oben und erreichte im Mittel 3.663 USD/t. Noch deutlicher legte Kasein zu, und zwar um 8% auf durchschnittlich 4.971 USD/t. Mit +0,1% auf 2.958 USD/t stieg der Index für das Leitprodukt Vollmilchpulver nur minimal.

Auf der anderen Seite verringerte sich der Butter-Index um 3,2% auf 4.802 USD/t und jener für Buttermilchpulver um 5,9% auf 2.441 USD/t. Magermilchpulver wurde im Mittel um 1.972 USD/t gehandelt, was einem Minus von 0,3% entspricht.

Die Ergebnisse bestätigten, dass die wichtige chinesische Nachfrage etwas gesunken sei, erklärte die ASB Bank. Die Preisentwicklung werde auch durch die Eskalation der Handelsspannungen zwischen den USA und China und die daraus resultierenden Währungsbewegungen beeinflusst, schreiben die Analysten laut "Dow Jones News". Aber auch das diesmal vergleichsweise große Angebot dürfte eine Rolle gespielt haben. In Summe wurden beim jüngsten GDT-Event Molkereiprodukte im Umfang von 34.076 t verkauft und damit deutlich mehr als bei der vorhergehenden Auktion (25.454 t). Die Zahl der teilnehmenden Bieter erhöhte sich von 168 auf 191. (Schluss) kam

  • Unser Lagerhaus © Archiv