Sie sind noch nicht eingeloggt:
15.04.2016

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik mit neuen Bachelor- und Masterstudien

Tag der offenen Tür und "Lange Nacht der Forschung" am 22. April

Wien, 15. April 2016 (aiz.info). - An der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien, Ober St. Veit, findet am 22. April 2016 von 12 bis 16 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Dabei werden auch die neuen, im Wintersemester 2016/17 startenden Bachelor- und Masterstudien vorgestellt (Anmeldungen dafür sind bereits möglich). Außerdem können sich Interessenten über die Berufsfelder Schule, Beratung und Erwachsenenbildung im Agrar- und Umweltbereich informieren. Termine für eine individuelle Studienberatung werden beim Infopoint vergeben. Ab 16 Uhr können Besucher an der "Langen Nacht der Forschung" am Gelände der Hochschule teilnehmen.

Das neue Bachelor- und Masterstudium Agrarpädagogik richtet sich an Maturanten aller Schultypen, die Lehr- und Beratungsqualifikation im Agrarbereich erwerben wollen, und dauert acht Semester. Bis zum Ende des Bachelorstudiums ist eine einschlägige Berufspraxis im Ausmaß von einem Jahr nachzuweisen. Das darauf aufbauende Masterstudium umfasst zwei Semester (berufsbegleitend). Dieses Studium qualifiziert die Absolventen für das Lehramt an land- und forstwirtschaftlichen mittleren und höheren Schulen und befähigt sie auch für den agrarischen Beratungs- und Förderungsdienst sowie für die Erwachsenenbildung.

Bezüglich Studiendauer und Berufspraxis gilt das Gleiche für das neue Bachelor- und Masterstudium Umweltpädagogik. Es qualifiziert zum Lehramt für Biologie und Umwelt an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, aber auch für den land- und forstwirtschaftlichen Beratungs- und Förderungsdienst.

Viersemestriges Bachelorstudium Agrar-/Umweltpädagogik

Für Absolventen facheinschlägiger Universitäts- oder Fachhochschulstudien gibt es ab Herbst das neue viersemestrige Bachelorstudium Agrar-/Umweltpädagogik. Bis zum Ende dieses berufsbegleitenden Studiums ist eine einschlägige Berufspraxis im Umfang von einem Jahr nachzuweisen. Absolventen sind für das Lehramt an land- und forstwirtschaftlichen mittleren und höheren Schulen oder (für Biologie und Umwelt) an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen sowie für den Beratungs- und Förderungsdienst qualifiziert. Die Plätze für die drei neuen Studienangebote sind begrenzt. Anmeldungen sind bis 15. Mai 2016 möglich.

"Wir sehen den Neuerungen optimistisch entgegen und freuen uns auf zahlreiche Studierende, die sich für unsere an die aktuellen Anforderungen adaptierten Bildungsangebote entscheiden werden. Mit der Lehrer- und Beraterausbildung an unserer Hochschule sind unsere Absolventen für die Erfordernisse des Berufslebens in Schule, Beratung und Green Jobs bestens gerüstet", betont Rektor Thomas Haase.

Neuer Masterlehrgang mit Schwerpunkt Unternehmensführung

Im Wintersemester 2016/2017 startet außerdem der berufsbegleitende Masterlehrgang für die Agrar- und Ernährungswirtschaft. Dieses fünfsemestrige Weiterbildungsangebot richtet sich an Personen, die bereits eine Leitungsfunktion innehaben oder in Zukunft übernehmen wollen sowie an Menschen, die selbst ein Unternehmen gründen oder sich im Bereich General Management weiterbilden möchten. Inhaltlich wird der Bogen von betriebswirtschaftlichen Grundlagen bis zum Innovationsmanagement, strategischen Management sowie zum Projekt- und Prozessmanagement gespannt. Weitere Infos sind unter http://www.agrarumweltpaedagogik.ac.at/ erhältlich. (Schluss) kam

  • Unser Lagerhaus © Archiv