Sie sind noch nicht eingeloggt:
04.10.2017

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik: Rektor Haase wiederbestellt

Mang: Leitung wird künftige Herausforderungen erfolgreich meistern

Wien, 4. Oktober 2017 (aiz.info). - Der amtierende Rektor der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Thomas Haase, wurde nach erfolgter Ausschreibung von Bundesminister Andrä Rupprechter für eine weitere Amtsperiode von fünf Jahren bestätigt. "Ich freue mich, dass die Kontinuität an der Spitze dieser Hochschule gewährleistet ist. Das bewährte Rektorat wird auch die künftigen Herausforderungen erfolgreich meistern", erklärte Reinhard Mang, Vorsitzender des Hochschulrates.

In die bisherige Amtszeit von Rektor Haase fiel unter anderem die Gründung der Hochschule, die Einführung des Studiums der Umweltpädagogik, die Eröffnung eines neuen Hörsaalzentrums sowie die Neugestaltung der Curricula im Zuge der "Pädagog(inn)enbildung NEU". Nächste Schritte sind die Umsetzung der komplett neu gestalteten Bachelor- und Masterstudien Agrarpädagogik und Umweltpädagogik mit einer kontinuierlich steigenden Studierendenzahl sowie der Aufbau von kostenpflichtigen Studien wie beispielsweise der Masterstudienlehrgang "Green Care" oder der "MBA Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft". Weiters ist Haase Herausgeber der internationalen Fachzeitschrift "Green Care".

Rektor Haase und Vizerektorin Christine Wogowitsch wurden als Gründungrektor beziehungsweise Gründungsvizerektorin der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik erstmals im Jahr 2006 bestellt. Die zweite Funktionsperiode dauerte vom 1. Oktober 2012 bis 30. September 2017. Seit Frühjahr 2017 fungiert Elisabeth Hainfellner als Vizerektorin, nachdem Wogowitsch ihren Ruhestand angetreten hat.

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik ist das Zentrum für die Lehrer- wie auch Beraterbildung in land- und forstwirtschaftlichen sowie umweltpädagogischen Berufsfeldern. Sie ermöglicht eine wissenschaftlich fundierte berufsfeldbezogene Ausbildung. Die Studierenden erwerben pädagogische, fachliche und persönliche Schlüsselkompetenzen unter der Perspektive der Nachhaltigkeit. Neben den Bachelor- und Masterstudien Agrar- sowie Umweltpädagogik bietet die Hochschule ein breites Spektrum an Seminaren, Lehrgängen, Hochschullehrgängen und Masterstudien an. (Schluss)

  • Unser Lagerhaus © Archiv