Sie sind noch nicht eingeloggt:
13.09.2017

Erntedankfest 2017 im Wiener Augarten überzeugte auch mit kulinarischer Vielfalt

Heimische Produkte verkosten und bäuerliche Produzenten kennenlernen

Wien, 13. September 2017 (aiz.info). - Zehntausende Besucher/-innen aus Wien und dem Umland ließen sich am vergangenen Wochenende im Wiener Augarten von 27 Ausstellern mit der "Kulinarischen Vielfalt der Regionen" verwöhnen: Wild-, Obst-, Chili-, Fleisch- und Gemüsespezialitäten konnten nach Herzenslust probiert werden. Auch die Raritäten der heimischen Landwirtschaft wie zum Beispiel unterschiedlichste Mehle und Bio-Delikatessen kamen bei den Besuchern sehr gut an. Durch Gespräche mit den Produzenten und das Verkosten der regionalen Qualitätserzeugnisse wurde Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln und traditionellen Spezialitäten geschaffen. Beim Infopoint konnten sich die Besucher zusätzlich über die verschiedenen Initiativen des Netzwerk Kulinarik sowie über die Themen Direktvermarktung, Verarbeitung und Gastronomie wie auch dahinterliegende unabhängige Qualitätsprogramme informieren.

Der "Verein regionale Kulinarik" (VrK, www.vrk.at) hat es sich zum Ziel gesetzt, das kulinarische Profil regional, nachhaltig und zukunftsfähig zu platzieren. Er setzt das Projekt "Cluster Produktentwicklung, -präsentation und -vermarktung für landwirtschaftliche Qualitätserzeugnisse" mit seinen Partnern in den Regionen gemeinsam um. Insbesondere die Zusammenarbeit der Akteure in den Regionen wird gestärkt und mehr Wertschöpfung in den Regionen generiert. Gemeinsam mit dem "Cluster für Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen" und der "Vernetzungsstelle für regionale und kulinarische Initiativen" bildet der VrK das "Netzwerk Kulinarik". (Schluss)

  • Unser Lagerhaus © Archiv