Sie sind noch nicht eingeloggt:
24.06.2019

Chinese Qu Dongyu übernimmt die Leitung der FAO

Europäische Kandidatin erhielt weniger Stimmen

Rom, 24. Juni 2019 (aiz.info). - Bei der Wahl zum neuen Generaldirektor der Welternährungsorganisation FAO hat der Chinese Qu Dongyu die meisten Stimmen bekommen. Die europäische Kandidatin Catherine Geslain-Laneelle musste eine Niederlage einstecken.

Qu Dongyu erhielt 108 der 191 Stimmen bei den Wahlen am Wochenende in Rom. Der 55-Jährige war bisher stellvertretender chinesischer Agrarminister und studierte vorher an der niederländischen Universität Wageningen. Qu Dongyu wird den Posten des Generalsekretärs der FAO am 1. August für vier Jahre übernehmen. Die EU-Mitgliedstaaten hatten sich erstmals auf eine gemeinsame Kandidatin geeinigt. Doch die Französin Catherine Geslain-Laneelle erhielt lediglich 71 der 191 Stimmen. Die USA unterstützten die europäische Kandidatin nicht. Die FAO ist bekanntlich eine Organisation der Vereinten Nationen mit dem Ziel, den Hunger in der Welt zu bekämpfen. (Schluss) mö

  • Unser Lagerhaus © Archiv