Sie sind noch nicht eingeloggt:
19.10.2011

Talfahrt der neuseeländischen Milchpulverauktion gestoppt

Ab November erste Versteigerung in Europa

Auckland, 19. Oktober 2011 (aiz.info). - Zum ersten Mal seit Anfang Juni hat die neuseeländische Online-Auktion Global Dairy Trade (GDT) gestern mit einem höheren Durchschnittspreis für Molkereiprodukte geschlossen. Nach Angaben der Handelsplattform kletterte der gewichtete Preisindex gegenüber dem Versteigerungstermin Anfang Oktober um 1,7%. Magermilchpulver verteuerte sich im Mittel um 3% auf USD 3.292,- oder umgerechnet EUR 2.407,- pro t. Besonders gefragt war Ware zur Lieferung zwischen Jänner und März 2012. Noch stärker war der Preisanstieg für Vollmilchpulver. Im Mittel kletterten die erfolgreichen Gebote um 5,7% auf USD 3.503,- oder 2.561,- pro t. Für alle anderen offerierten Molkereierzeugnisse wurden dagegen teilweise deutlich niedrigere Erlöse erzielt. So verloren Cheddar 8,4% und Labkasein sogar 14%.

Ab nächsten Monat wird die von der neuseeländischen Genossenschaft Fonterra 2008 ins Leben gerufene Versteigerung nicht länger die einzige Online-Auktion für Milchprodukte sein. Zum 01.11.2011 nimmt die niederländische Börse "Dairy Auctions Online" den Handel auf. Erstes gehandeltes Produkt wird foliengereifter Gouda mit 48% Fett im Euroblock sein. Der Auftakt fällt zeitlich mit der nächsten Handelsrunde der neuseeländischen GDT zusammen. Bis zum Jahresende wollen die Niederländer auch Cheddar, Magermilchpulver und Molkepulver versteigern. (Schluss) leh

  • Unser Lagerhaus © Archiv
  • Kwizda © Archiv